Handlungsoptionen im liberalisierten Elektrizitätsmarkt

Expertenseminar

Inhalte

Im Anschluss an die Darstellung der strukturellen Veränderungen des deutschen Elektrizitätsmarktes werden Aufgaben und Zielsetzungen wesentlicher Marktteilnehmer dargestellt.
Darauf aufbauend wird grundlegend vermittelt, durch Einsatz welcher teilweise innovativen Strominstrumente das mit dem Elektrizitätsbezug einhergehende Preisrisiko abgesichert und der Strombezug kostenoptimiert werden kann. In diesem Kontext wird vor allem auf die langfristige Preissicherung und Risikominimierung durch den Einsatz von Strom-Futures eingegangen.
Abschließend wird den Seminarteilnehmern die Funktionsweise einer Energiebörse dargestellt und erläutert, welche Voraussetzungen für die Teilnahme des eigenen Unternehmens am dortigen Handel standardisierter Strominstrumente erfüllt werden müssen.

Zielgruppen

Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus dem Beschaffungsbereich mittelständischer und kleiner Unternehmen, die die Elektrizitätsbeschaffung ihres Unternehmens kostenoptimieren und/oder preisabsichern möchten. Daneben ist das Seminar für Unternehmen von Interesse, die sich einen generellen Überblick hinsichtlich der auf verschiedenen Marktplätzen angebotenen Stromprodukte und deren mögliche Nutzung für das eigene Unternehmen verschaffen möchten.

Veranstaltungsort

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

Einheit

Personen

  • Dr. Christian Kunze
    Vortragende

    Dr. Christian Kunze // Powermonitor GmbH

Kontakt

Schreiben Sie uns bei Anfragen:
E-Mail info@zew.de

Anfahrt

Institutsadresse

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

maps

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. (Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.)

L 7, 1, 68161 Mannheim