In diesem Papier werden Renditen und Volatilität der Aktien europäischer Energieunternehmen untersucht. Der Schwerpunkt der Analyse liegt dabei auf Interdependenzen zwischen dem Energie- und dem Aktienmarkt. Nach unseren Ergebnissen spielt der Gasmarkt in diesem Zusammenhang keine tragende Rolle. In Gegensatz dazu haben sowohl der Euro - U.S. Dollar Wechselkurs sowie Bewegungen auf dem Geld- und insbesondere dem Ölmarkt einen statistisch signifikanten Einfluss auf die Entwicklung von Energieaktien: Während ein Anstieg des Ölpreises Kursverluste bei den Aktien europäischer Versorger auslöst, wirkt er negativ auf die Aktienkurse von Öl- und Gasunternehmen. Interessanterweise führt ein Anstieg der Ölpreisvolatilität zur Abwertung von Öl- und Gasunternehmen. Die Volatilität europäischer Energieaktien scheint hingegen nicht von Entwicklungen auf dem Energiemarkt beeinflusst zu werden.

Oberndorfer, Ulrich (2008), Returns and Volatility of Eurozone Energy Stocks, ZEW Discussion Paper No. 08-017, Mannheim. Download

Schlagworte

Energy stocks; resource prices; volatility; asset pricing