Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Wiederbelebung des Föderalismus in Deutschland und mit der Entwicklung föderaler Strukturen in Europa besteht in der Politikwissenschaft ebenso wie in der Wirtschaftswissenschaft ein großes Interesse am Föderalismus. Trotz unterschiedlicher Dynamiken und Institutionen bietet dabei die vergleichende Betrachtung der Problemlage innerhalb Deutschlands und in Europa aus föderaler Perspektive wertvolle Einsichten in Gestaltungsmöglichkeiten und Reformoptionen vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen. Eine interdisziplinäre Tagung, die 1999 am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Staatswissenschaften und Staatspraxis veranstaltet wurde, versammelte Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, um Aspekte des Föderalismus innerhalb Deutschland und in Europa zu diskutieren. Der Tagungsband enthält Beiträge zu den Parallelen der deutschen und europäischen Föderalismusdiskussion, zu den Reformoptionen in der deutschen Finanzverfassung, zu den Möglichkeiten und Grenzen des föderalen Wettbewerbs, sowie zum Steuerwettbewerb in Europa und auf lokaler Ebene.