Aufgrund der gestiegenen Verkehrsnachfrage, nahm in den vergangenen Jahren die CO2-Emissionen des Verkehrssektors in Deutschland zu. Durch eine Verkehrsverlagerung auf umweltfreundliche Verkehrsmittel will die Politik die Emissionen des Verkehrssektors reduzieren. Die Elastizitäten der Verkehrsmittelwahl sind jedoch relativ unelastisch, so dass die gewünschte Verlagerung nur schwer erreichbar ist. Ferner zeigt sich, dass der Bruttoeffekt eine Verlagerung zu umweltfreundlichen Verkehrsmitteln nicht bei jedem Transport ökologisch vorteilhaft ist. Exemplarisch werden zwei Politikmaßnahmen simuliert.

Autoren

Bühler, Georg
Jochem, Patrick

Schlagworte

Lkw-Maut, Verkehrsverlagerung