Weitgehend stabile Preise im kommenden halben Jahr

Ein erheblicher Teil der deutschen Transportwirtschaft scheint die Talsohle des konjunkturell bedingten Einbruchs der Transportmengen hinter sich zu haben. Die Zuversicht steigt, dass die Transportmengen vor dem Hintergrund besserer Konjunkturaussichten im nächsten halben Jahr wachsen. Die Aussichten für die einzelnen Transportzweige und für die verschiedenen Relationen sind zum Teil allerdings recht unterschiedlich. Bei den Preisen wird weitgehende Stabilität erwartet. Dies ist das Ergebnis des TransportmarktBarometers ProgTrans/ZEW im dritten Quartal 2009. Für diese Erhebung befragen die ProgTrans AG, Basel, und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, vierteljährlich rund 300 Spitzenkräfte aus der Transportwirtschaft und der verladenden Wirtschaft.