Hoher Dieselpreis lässt Frachtkosten steigen

Die Unternehmen in Deutschland können auch bei nachlassender Konjunkturdynamik und dadurch geringerem Frachtaufkommen im nächsten halben Jahr nicht mit sinkenden Transportpreisen rechnen. Im Gegenteil: außer im Schienenverkehr ist auf allen Transportmärkten mit Preissteigerungen zu rechnen. Besonders stark werden die Preise in der Luft- und Seefracht im Asien-Pazifik-Verkehr sowie auf der Nordamerika-Route anziehen. Wesentlicher Grund hierfür sind die in den vergangenen Monaten dramatisch gestiegenen Treibstoffkosten. Dies ist das Ergebnis des aktuellen TransportmarktBarometers ProgTrans/ZEW, einer vierteljährlichen Befragung von 300 Spitzenkräften aus der Transportwirtschaft und der verladenden Wirtschaft, die von der ProgTrans AG, Basel, und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, durchgeführt wird.