Öffentlich-rechtliche und Privatrechtliche Durchsetzung von Kartellrecht

Öffentlich-rechtliche und Privatrechtliche Durchsetzung von Kartellrecht

Im Rahmen des Projekts soll der Frage einer optimalen Durchsetzung von Kartellrecht nachgegangen werden. Hierbei soll sowohl die öffentlich-rechtliche als auch die privatrechtliche Perspektive Berücksichtigung finden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung implementierbarer Standards, die einerseits den juristischen Vorgaben Rechnung tragen und andererseits von robusten ökonomischen Forschungsergebnissen geleitet werden. Mit Hilfe konkreter Fälle sollen die entsprechenden Überlegungen verdeutlicht und deren Praxisrelevanz belegt werden.

Einheit

Projektteam

Kai Hüschelrath

Kai Hüschelrath

Leitung
Research Associate

Zum Profil
Ulrich Laitenberger

Ulrich Laitenberger

Research Associate

Zum Profil
Kooperationspartner
Universität Mannheim, Mannheim, DE

Ausgewählte Publikationen

Laitenberger, Ulrich und Florian Smuda (2013), Estimating Consumer Damages in Cartel Cases, ZEW Discussion Paper No. 13-069, Mannheim.

Smuda, Florian (2012), Cartel Overcharges and the Deterrent Effect of EU Competition Law, ZEW Discussion Paper No. 12-050, Mannheim.

Hüschelrath, Kai, Kathrin Müller und Tobias Veith (2012), Estimating Damages from Price-Fixing - The Value of Transaction Data, ZEW Discussion Paper No. 12-036, Mannheim.

Hüschelrath, Kai, Kathrin Müller und Tobias Veith (2012), Concrete Shoes for Competition - The Effect of the German Cement Cartel on Market Price, ZEW Discussion Paper No. 12-035, Mannheim.

Kontakt

Research Associate, Prof. Dr. Kai Hüschelrath