Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Zum Auftakt der zweiten Konferenz des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) am 9. und 10. März 2012 konnte ZEW-Präsident Wolfgang Franz rund 200 internationale Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in Mannheim begrüßen. Eröffnet wurde die Konferenz, die die zentralen Herausforderungen eines umweltschonenden Wirtschaftswachstums zum Thema hatte, von Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg. Als Hauptredner des ersten Konferenztags sprach Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

An den Hauptvortrag schloss sich eine hochkarätige Podiumsdiskussion an. Georg Zachmann, Energieexperte vom Forschungsinstitut Bruegel in Brüssel, Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der RWE Innogy GmbH, Peter Terwiesch, Vorstandsvorsitzender der ABB AG, und Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der MVV Energie AG, diskutierten, wie es gelingen kann, für ein nachhaltiges Wachstum zu sorgen, das Ressourcen und Klima schont und gleichzeitig die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit Europas stärkt.

Der zweite Tag der SEEK-Konferenz ist dem wissenschaftlichen Diskurs vorbehalten. Dabei werden ZEW-Wissenschaftler gemeinsam mit ihren internationalen Kooperationspartnern  Forschungsergebnisse in verschiedenen Workshops vorstellen, die sie im Rahmen des SEEK-Programms gewonnen haben.

Datum

09.03.2012

Kategorie

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de