Das ZEW Mannheim ist auch im Jahr 2020 bei der ASSA-Jahrestagung in den Vereinigten Staaten mit dabei. Die Veranstaltung, die diesmal vom 3. bis 5. Januar in San Diego, Kalifornien, stattfindet, ist mit über 13.000 Teilnehmer/innen die weltweit wichtigste Konferenz für Ökonominnen und Ökonomen. Sie wird von der American Economic Association (AEA) gemeinsam mit der Allied Social Sciences Association (ASSA) organisiert.

Flagge der Vereingten Staaten von Amerika
ZEW-Wissenschaftler/innen zu Gast in San Diego

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ZEW nutzen die Tagung, um ihre Forschungsergebnisse in den Sessions der Konferenz vorzustellen und zu diskutieren. Mit Vorträgen von Prof. Dr. Martin Kesternich, stellvertretender Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement“, Dr. Dominik Rehse, Leiter der Nachwuchsforschungsgruppe „Design digitaler Märkte“ im Forschungsbereich „Digitale Ökonomie“ sowie Dr. Carolin Schmidt aus dem Forschungsbereich „Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement“ präsentiert sich das ZEW bei der dreitägigen Konferenz.

Die American Economic Association (AEA) organisiert jährlich im Januar die dreitägige, wirtschaftswissenschaftliche ASSA-Tagung. In zahlreichen Veranstaltungen präsentieren etablierte Wissenschaftler/-innen, darunter etliche Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger sowie jüngere Forschende ihre Arbeiten. Für talentierte Nachwuchsforscher/innen kann die Konferenz zur Eintrittskarte für die Karriere an einer Elite-Uni oder bei einer renommierten Forschungsorganisation werden.

Datum

18.12.2019

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de