Die am ZEW entstandene Studie "International Diversification Benefits with Foreign Exchange Investment Styles" wurde durch das Institute of Global Finance (IGF) an der University of New South Wales mit dem BlackRock Research Award 2011 ausgezeichnet. Die Autoren des Papers, Tim-Alexander Kröncke, Prof. Dr. Felix Schindler und Dr. Andreas Schrimpf, nahmen die Auszeichnung im Rahmen der 24. Australasian Finance and Banking Conference in Sydney entgegen. Ihr prämiertes Paper befasst sich kritisch mit den Diversifikationsmöglichkeiten, die sich Anlegern durch die aktive Beimischung von Währungsstrategien in einem internationalen Mixed-Asset-Portfolio bieten. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass insbesondere die Anwendung von Carry-Trade-Strategien, aber auch von Momentum- und Value-Strategien für Währungen hohe Diversifikationspotenziale besitzt, die statistisch und ökonomisch hoch signifikant sind. Die Ergebnisse erweisen sich sowohl unter Berücksichtigung von Anlagerestriktionen und Transaktionskosten als auch in Out-of-Sample-Analysen als robust.

Datum

16.01.2012

Kategorie

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de