Die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist dem ZEW ein großes Anliegen. Dies belegen auch die im vergangenen Jahr am ZEW abgeschlossenen Promotionen. Unser Dank geht an die Betreuer der Arbeiten, vor allem an die Erstgutachter.

Promotionen seit Januar 2011:

Anja Schmiele, "Internationalisierung der FuE-Tätigkeit von Unternehmen“, Prof. Jürgen Weigand, Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU) - Otto Beisheim School of Management.

Astrid Dannenberg, “On the Provision of Global Public Goods - Experimental Evidence on Climate Change Mitigation Issues”, Prof. Joachim Weimann, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Christof Ernst, "Steuerliche Anreize für Forschung und Entwicklung“, Prof. Christoph Spengel, Universität Mannheim.

Dries De Smet, “Essays on the Economics of Media Platforms”, Prof. Patrick van Cayseele, K.U.Leuven.

Gordon Jochem Klein,  "Essays in Competition and Innovation - An Empirical and Theoretical Analysis“, Prof. Justus Haucap, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Jörg Ohnemus, “Empirical Analysis of Information Technology and Business Process Outsourcing”, Prof. Alexandra Spitz-Oener, Humboldt-Universität Berlin.

Karsten Reuß, “Age-Dependent Human Capital Investments and Socio-Economic Outcomes”, Prof. Wolfgang Franz, Universität Mannheim.

Kathrin Müller, "Humankapital in neu gegründeten Unternehmen – Vier empirische Untersuchungen“, Prof. Martin Biewen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Mariela Borell, “Private Equity in Europe: Investment Selection, Resource Allocation and Financial Distress”, Prof. Michael Grote, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Steffen Osterloh, “Fiscal Policy Decision-Making: New Evidence on its Determinants and Effects on Public Opinion”, Prof. Eckhard Janeba, Universität Mannheim.

Thomas Walter, “Evaluating Key Characteristics of Germany's 2005 Welfare Reform with a Focus on Immigrants”, Prof. Olaf Hübler, Leibniz Universität Hannover.

Victoria Alexeeva-Talebi, "Sektorale Inzidenz und Effizienz der Klimapolitik: Eine quantitative ökonomische Analyse“, Prof. Christoph Böhringer, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Waldemar Rotfuß, "Über hochfrequente Preisreaktionen europäischer Emissionsberechtigungen auf Nachrichten", Prof. Jürgen Kähler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Datum

09.02.2012

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de