Paul Beaudry und Franck Portier waren vom 23. bis 28. Mai 2011 als Gastwissenschaftler in der ZEW-Forschungsgruppe "Wachstums- und Konjunkturanalysen tätig. Während ihres Besuchs am ZEW arbeiteten sie an einem gemeinsamen Forschungsprojekt im Rahmen des SEEK-Forschungsprogramms mit dem Titel "Wirkungen Technologischer Schocks auf die europäischen Volkswirtschaften". Paul Beaudry ist Professor of Economics und Inhaber des Lehrstuhls für kanadische Forschung zur Makroökonomie an der University of British Columbia. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Makroökonomie, technologischer Wandel, Arbeitsökonomie und Globalisierung. Franck Portier ist als Professor of Economics an der Toulouse School of Economics der Universität Toulouse I tätig. Er forscht in den Bereichen Makroökonomie, Wachstum und internationale Volkswirtschaftslehre, Energie, Umwelt und Landwirtschaft.

Datum

28.05.2011

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de