Der Finanzminister des Landes Baden-Württemberg, Willi Stächele MdL, hat dem ZEW einen Informationsbesuch abgestattet. In seiner Begleitung waren Staatssekretär Dr. Stefan Scheffold, Ministerialdirektorin Dr. Gisela Meister-Scheufelen sowie eine Reihe weiterer Spitzenbeamter des Ministeriums.

Nach einer kurzen Vorstellung der zentralen Forschungsgebiete des ZEW, seiner Aufgaben auf dem Gebiet der Politikberatung sowie bei Wissenstransfer und Weiterbildung durch die Geschäftsführung des ZEW folgten Kurzvorträge von ZEW-Wissenschaftlern. Zentrale Themen hierbei waren das EU-Eigenmittelsystem, die Ursachen von Reformwiderständen, die steuerliche Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen sowie die Finanz- und Bankenkrise. Wie zu erwarten, war insbesondere der Gedankenaustausch über die Ursachen der Finanz- und Bankenkrise sowie über mögliche Reformansätze für die internationalen Finanzmärkte besonders intensiv. Es wurde vereinbart, den Kontakt zwischen den Fachabteilungen des Ministeriums und dem ZEW weiter zu intensivieren und in Zukunft gemeinsame regelmäßige Informationstreffen zu organisieren, um aktuelle wirtschafts- und finanzpolitische Fragestellungen zu diskutieren.

Datum

07.07.2010

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de