Mitte November haben 23 Teilnehmer erfolgreich den Weiterbildungskurs "Strengthening Macroeconomic Policies" (MPS+) am ZEW in Mannheim abgeschlossen. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) führt dieses Weiterbildungsprogramm bereits zum dritten Mal im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH durch. Bei der Abschlussveranstaltung am 18. November konnten die Geschäftsführer des ZEW, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz und Thomas Kohl, allen Teilnehmern ihre Zertifikate überreichen.

Die Kursteilnehmer kamen in diesem Jahr unter anderem von der vietnamesischen Zentralbank, von Finanzministerien verschiedener Provinzen in China, vom vietnamesischen Finanzministerium sowie vom chinesischen Handelsministerium und der China Development Bank. Zehn Wochen lang besuchten sie mehr als 40 Vorlesungen zum Thema Makroökonomik am ZEW. Von ZEW-Wissenschaftlern und externen Experten wurden ihnen Kenntnisse zur Fiskal- und Geldpolitik sowie zu den Arbeits- und Finanzmärkten vermittelt. Weitere Schwerpunkte waren die Handelstheorie und Handelspolitik sowie Entwicklungsstrategien für China und Vietnam. Neu im Programm waren Vorträge von Experten aus der Praxis, unter anderem  vom Bundesrechnungshof, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Europäischen Zentralbank (EZB).

Ein wichtiger Bestandteil des Kurses war die Vermittlung von theoretischen Grundlagen für wirtschaftspolitische Entscheidungen sowie die kritische Reflexion der damit zusammenhängenden theoretischen Modelle. Die Kursteilnehmer verfassten während des Kurses wissenschaftliche Aufsätze, in denen sie sich unter anderem mit Themen wie "The Euro in Crisis: Reasons and Potential Solutions" und "Fiscal Policy in Times of Economic Turmoil" beschäftigten. Neben fachlichen Inhalten wurde den Teilnehmern auch die Kultur in Deutschland nähergebracht, beispielsweise bei einer Besichtigung des Mannheimer Schlosses, einer Weinprobe oder der Stadtführung durch die Bankenmetropole Frankfurt. Auf großes Interesse stieß auch der erstmalige Besuch beim Bundesgerichtshof.

Der MPS+-Kurs wird vom ZEW-Servicebereich "Wissenstransfer und Weiterbildung" betreut. Dieser bietet neben solchen unternehmensspezifischen Seminaren und Weiterbildungsprogrammen auch offene Seminare an. In diesen ZEW-Expertenseminaren werden aktuelle Forschungsergebnisse mit Erfahrungen aus der Praxis verbunden und regelmäßig auch aktuelle Themen aufgegriffen.