Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) organisiert gemeinsam mit der University of International Business and Economics (UIBE) und der Alexander von Humboldt-Stiftung vom 19. bis 21. September 2015 das diesjährige Beijing-Humboldt-Forum (BHF) in der chinesischen Hauptstadt. Der Schwerpunkt des BHF liegt in diesem Jahr auf den Themen Green Economy, Rohstoffe und Innovation sowie kulturelles Erbe. Ziel ist es, die Forschungskooperation zwischen Deutschland und China auf diesen Feldern zu stärken.

Prof. Dr. Michael Schröder, Senior Researcher im ZEW-Forschungsbereich "Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement", bereitet die Session zum Thema "Green Finance" vor, die er moderieren wird. Insgesamt besteht die Session aus 6 Vorträgen zu aktuellen Entwicklungen des Kapitalmarktes in China wie etwa den Perspektiven des Kreditmarkes und des Marktes für Verbriefungen, sowie Bankrisiko und Regulierung.