Aufgabenstellung

Das ZEW ist ein gemeinnütziges wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut in der Rechtsform einer GmbH. Es wurde 1990 auf Initiative der baden-württembergischen Landesregierung, der Wirtschaft des Landes und der Universität Mannheim gegründet und nahm im April 1991 die Arbeit auf. Seitdem hat sich das ZEW als eines der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute mit hoher europäischer Reputation etabliert.

Die Arbeit des ZEW ist vier Zielen verpflichtet:

  • exzellenter Forschung,
  • wissenschaftlich fundierter wirtschaftspolitischer Beratung,
  • wissenschaftliche Qualifizierung und
  • dem Wissenstransfer an das Fachpublikum und die allgemeine Öffentlichkeit.

Dabei wendet sich das Institut an Entscheider in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, Wissenschaftler im nationalen und internationalen Bereich sowie die interessierte Öffentlichkeit. Stellvertretend für die Vielzahl der vom ZEW bereit gestellten aktuellen Informationen sei hier nur auf die regelmäßigen Befragungen zur Lage an den Finanzmärkten und zur wirtschaftlichen Situation der Informationswirtschaft verwiesen sowie auf die große jährliche Studie zur Innovationstätigkeit der deutschen Wirtschaft.

Aktuelle Meldungen

Die Entscheidung ist gefallen: Großbritannien will die EU verlassen.
Rosemarie Ziedonis (Boston University) präsentiert Ergebnisse ihres Forschungsprojektes bei der Gründungskonferenz am ZEW.
Die Konjunkturerwartungen für die CEE-Region sind im Juni 2016 erneut gestiegen und stehen nun bei 15,8 Punkten.
Der ZEW-CS-Indikator für die Schweiz verbessert sich im Juni 2016 erneut auf einen aktuellen Stand von 19,4 Punkten.

Kontakt

Leitung "Information und Kommunikation"

Tel.: +49 (0)621 1235-132

Fax: +49 (0)621 1235-255

grittmann@zew.de