Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH

Springe direkt zu:


Logo ZEW [ D]


Suche überspringen

Suche



Unternavigation überspringen

Unternavigation / Schaubild

ZEW Gebäude [ D ]

Logo WGL


Informationen überspringen

Informationen

Logo Seek


Weitere Informationen überspringen

Weitere Informationen

ZEWnews

Informiert monatlich über ZEW-Forschung.

ZEW-Newsletter

Informiert per E-Mail über Neues am ZEW.

Themen im Fokus

Zentrale Ergebnisse der ZEW-Forschung auf einen Blick

ZEW-FDZ

ZEW-Forschungsdaten für externe Wissenschaftler

Inhaltsbereich überspringen

Inhaltsbereich

Aktuelles aus dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

Topmeldung
TransportmarktBarometer progtrans/ZEW

ZEW/Prognos-Umfrage zu den Transportmärkten - Steigende Mengen und sinkende Preise

Die Mengen an transportierten Gütern werden in fast allen Teilbereichen der deutschen Transportwirtschaft in den nächsten sechs Monaten zunehmen. Lediglich bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) trüben sich die Aussichten ein. Trotz der steigenden Transportmengen werden die Preise in fast allen Bereichen des Transportmarktes sinken. Dies sind die wesentlichen Ergebnisse des TransportmarktBarometers von Prognos/ZEW im ersten Quartal 2015. weiterlesen

ZEW-Konjunkturerwartungen

ZEW-Konjunkturerwartungen - Konjunkturerwartungen weiter auf hohem Niveau

Die ZEW Konjunkturerwartungen für Deutschland legen im März 2015 zum fünften Mal in Folge zu (langfristiger Mittelwert: 24,7 Punkte). Der Index steigt gegenüber dem Vormonat um 1,8 Punkte auf einen Stand von 54,8 Punkten. Dies ist der höchste Stand seit Februar 2014. "Die Konjunkturerwartungen für Deutschland bewegen sich weiter auf hohem Niveau. Insbesondere die nach wie vor positive Binnenkonjunktur bestätigt die Erwartungen der Finanzmarktexperten. Gleichzeitig lassen sich jedoch nur geringe Fortschritte bei der Lösung der Ukraine-Krise und der griechischen Staatsschuldenkrise verzeichnen. Dies wirkt sich dämpfend auf die Erwartungen aus", kommentiert ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest. weiterlesen

Finanzmarkttest Schweiz

ZEW-CS-Finanzmarkttest für die Schweiz - Konjunkturerwartungen erholen sich vom Frankenschock

Im März 2015 steigt der ZEW-CS-Indikator um 35,1 Punkte auf minus 37,9 Punkte. Nach der massiven Verschlechterung im Februar hat sich der wirtschaftliche Ausblick für die Schweiz also wieder partiell aufgehellt. Zum Teil dürfte diese Aufhellung mit der aktuellen Wechselkursentwicklung zusammenhängen, die sich entgegen den schlimmsten Befürchtungen zurzeit bei einem Frankenkurs zum Euro von 1,07 einzupendeln scheint. Der ZEW-CS-Indikator spiegelt die Einschätzung der konjunkturellen Entwicklung in der Schweiz auf Sicht von sechs Monaten wider. Er wird vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, in Zusammenarbeit mit der Credit Suisse (CS), Zürich, monatlich im Rahmen des Finanzmarkttests für die Schweiz erhoben. weiterlesen

Finanzmarkttest Mittel- und Osteuropa

ZEW-Erste Group Bank-Konjunkturindikator CEE - Erwartungen verbessern sich weiter

Die Konjunkturerwartungen für die Region Mittel- und Osteuropa inklusive der Türkei (CEE-Region) haben sich im März 2015 weiter verbessert. Der ZEW-Erste Group Bank-Konjunkturindikator CEE steigt in der aktuellen Umfrage um 6,9 Punkte, nachdem er bereits im Vormonat 14,2 Punkte zugelegt hatte. Der Indikator steht somit aktuell bei 46,2 Punkten. Der ZEW-Erste Group Bank-Konjunkturindikator CEE spiegelt die Konjunkturerwartungen der Finanzmarktexperten für die CEE-Region auf Sicht von sechs Monaten wider. Er wird seit dem Jahr 2007 monatlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, mit Unterstützung der Erste Group Bank, Wien, gemeinsam mit anderen Finanzmarktdaten erhoben. weiterlesen

ZEW-Forschungsprogramm "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK)

Fünfte SEEK-Konferenz "Overcoming the Crisis. How to Foster Entrepreneurship and Innovation in Europe?" (8.-9. Oktober 2015)

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim veranstaltet am 8. und 9. Oktober 2015 die fünfte Jahreskonferenz des internationalen Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) zum Thema "Die Überwindung der Krise. Wie kann man Unternehmergeist und Innovation in Europa fördern?". Die englischsprachige Konferenz bringt Entscheidungsträger und renommierte Wissenschaftler zusammen, um zu diskutieren, wie in Europa Unternehmensgründungen und Innovationen unterstützt werden können. In Hauptreden, Debatten sowie akademischen Sitzungen wird analysiert werden, welche Schlüsselfaktoren und politische Richtlinie fehlen, um effektiv innovative Unternehmen und unternehmerischen Erfolg zu fördern. Interessierte Wissenschaftler reichen entweder vollständige Papiere in englischer Sprache (inkl. eines Abstracts von max. 100-200 Wörtern) oder ausführliche Abstracts (500-600 Wörter) bis spätestens 3. Mai 2015 unter seek@zew.de ein (Betreff: "Submission 2015 SEEK Conference"; bitte beziehen Sie sich auf eines der drei Hauptthemen). weiterlesen

Workshop

ZEW und MIT präsentieren gemeinsame Forschungsergebnisse in Brüssel

Am 26. Februar 2015 präsentierten das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Massachussetts Institute of Technology (MIT) im Rahmen eines Workshops, der von der Adam Opel AG und der Hessischen Landesvertretung bei der EU veranstaltet wurde, die Ergebnisse eines laufenden Forschungsprojekts zum Thema "CO2 Regulation of Cars - Truly a Success Story?". Schwerpunktthema des Workshops war die Gegenüberstellung der Kosten von existierenden Kraftstoff-Verbrauchsnormen im Vergleich zu einer Erweiterung des Emissionshandelssystems (ETS), um damit statt einer weiteren Verschärfung der existierenden Verbrauchsnormen bei neuen Autos in der EU den Straßenverkehr im ETS abzudecken. Am Workshop nahmen mehr als 100 Teilnehmer aus der Automobilindustrie, dem Europäischen Parlament, von Umwelt-NGOs, der internationalen Forschung sowie regionalen und nationalen Vertretungen teil. weiterlesen

Call for Papers

Summer School 2015 zur Arbeitsmarktforschung (14.-18. September 2015)

Das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) veranstaltet vom 14.-18 September 2015 die Summer School zur Arbeitsmarktforschung im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 1764 "The German Labour Market in a Globalized World: Challenges through Trade, Technology, and Demographics". Die Summer School bringt Doktoranden, Nachwuchswissenschaftler sowie renommierte internationale Wissenschaftler zusammen, um gemeinsam aktuelle Fragen im Bereich der Arbeitsmarktforschung zu untersuchen und zu diskutieren. Doktoranden und Postdocs, die vor maximal drei Jahren ihre Doktorarbeit abgeschlossen haben, können sich bewerben. Die Bewerbung muss einen Lebenslauf, eine Publikationsliste sowie ein Referenzschreiben des akademischen Betreuers enthalten. Teilnehmer, die ein Paper präsentieren wollen, reichen zudem einen ausführlichen Abstract (3 Seiten im PDF-Format) oder das vollständige Paper zur Präsentation in der Summer School ein. Bitte senden Sie Ihre gesamten Unterlagen bis spätestens zum 30. April 2015 unter dfg1764@zew.de an Arne Jonas Warnke. weiterlesen

Call for Papers

SEEK-Workshop zum Thema Labour Market Policy Evaluations Using Job Search and Matching Models (8.-9. Juni 2015)

Das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) veranstaltet am 8. und 9. Juni 2015 in Mannheim einen englischsprachigen SEEK-Workshop zum Thema "Labour Market Policy Evaluations Using Job Search and Matching Models". Der Workshop verfolgt das Ziel, neuere Entwicklungen und empirische Anwendungen von Job-Search- und Job-Matching-Modellen im Rahmen der Evaluation von Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren. Willkommen sind auch Einreichungen zu anderen strukturellen ökonometrischen Ansätzen mit Schwerpunkt Mindestlohnpolitik. Dieser Workshop wird im Rahmen des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) organisiert. Interessierte Wissenschaftler reichen vollständige Papiere oder erweiterte Abstracts bis spätestens 15. April 2015 unter seek-search@zew.de ein. weiterlesen

Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Centre for Competition and Innovation" (MaCCI)

Vierte MaCCI-Jahreskonferenz am ZEW

Am 12. und 13. März 2015 veranstaltete das ZEW gemeinsam mit der Universität Mannheim die vierte Jahreskonferenz des Mannheim Centre for Competition and Innovation (MaCCI). Insgesamt rund 90 Teilnehmer, darunter zahlreiche renommierte Wissenschaftler und Praktiker, diskutierten hochaktuelle und praxisrelevante Forschungsfragen zu den Themen Wettbewerb und Innovation aus ökonomischer und juristischer Perspektive. weiterlesen


Copyright


Zum Seitenanfang