In diesem Projekt wurden zunächst die wichtigsten Risiken und Gefahren, die durch den Klimawandel in Europa entstehen, erarbeitet. Darauf aufbauend identifizieret das Konsortium eine Reihe von zentralen, kurzfristig durchführbaren Anpassungsmaßnahmen, um diesen Gefahren effektiv entgegenzuwirken. Diese Maßnahmen wurden auf ihre ökonomischen, sozialen und ökologischen Auswirkungen hin untersucht. Schließlich wurden Handlungsempfehlungen für wichtige EU-Politikfelder gegeben. Insbesondere wurden Möglichkeiten erarbeitet, wie eine Klimaverträglichkeitsprüfung in der gemeinsamen Agrarpolitik, den Kohäsions- und Strukturfonds, den TEN-E und TEN_T-Fonds, und den RTD-Fonds eingeführt werden kann.