Der Auftraggeber ist an einer Bestandsaufnahme der sich bereits jetzt abzeichnenden demographischen Probleme in seinem konkreten Arbeitsmarktumfeld und an einer Analyse der unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten interessiert. Insbesondere die Altersstruktur der Beschäftigten, das regionale Arbeitsangebot im Bereich der Beschäftigten mit beruflichem Bildungsabschluss, die regionale Arbeitsnachfrage, die Entwicklung der Absolventenzahlen in ausgewählten Studiengängen, die Entwicklung der Nachfrage nach Absolventen bestimmter Studiengänge sowie die Möglichkeiten des Personalmanagements, ältere Mitarbeiter im Betrieb zu binden, wurden als Problembereiche identifiziert. Diese Bereiche wurden im Rahmen des Projektes durch Literaturübersichten aufbereitet und zum Teil durch eigene Datenauswertungen ergänzt.