Chancengerechtigkeit herrscht vor, wenn die individuelle Position in der Einkommensverteilung unabhängig von persönlichen Faktoren außerhalb der eigenen Verantwortung ist und nur von persönlicher Leistung bestimmt wird. Nahezu alle empirischen Studien kommen zu dem Ergebnis, dass der Anteil von Ungleichheit, der durch eben diese Faktoren erklärt wird eher gering ist. In diesem Projekt untersuchen wir, in wieweit maßgebliche Faktoren in früheren Studien ignoriert wurden. 

Projektzeitraum

01.12.2015 - 30.11.2016

Kontakt

Auftraggeber

Russel Sage Foundation , New York, US