Die Operationalisierung von Politiken zum nachhaltigen Schutz der natürlichen Ressourcen erfordert quantitative Abschätzungen ihrer ökologischen und ökonomischen Auswirkungen.Die gesamtwirtschaftliche Analyse erlaubt die Quantifizierung möglicher trade offs zwischen ökologischen und ökonomischen Zielen auf makroökonomischer oder sektoraler Ebene. VonInteresse sind dabei insbesondere die Auswirkungen alternativer umweltrelevanter Politiken auf Wachstum (Innovation), Produktion, Beschäftigung und Investitionen sowie ihre inter-sektoralen,interregionalen und intergenerationalen Verteilungswirkungen (burden sharing).Für diese Aufgabe werden im Forschungsschwerpunkt verschiedene gesamtwirtschaftliche allgemeine Gleichgewichtsmodelle in unterschiedlicher sektoraler, regionaler und zeitlicher Auflösung entwickelt und angewendet.Ziel des vorgeschlagenen Projekts ist es,
- die vorhandenen Modelle auf eine einheitliche flexible Plattform zu stellen (GAMS-MCP/GAMS-MPSGE), die eine rasche Einarbeitung in die verschiedenen Typen sowie die zügige Weiterentwicklung fördert.
- eine interaktive Oberfläche bereit zu stellen, die es dem Benutzer erlaubt, politikrelevante Szenarien der Umwelt- und Energiepolitik bequem zu definieren und die jeweiligen sektoralen bzw. gesamtwirtschaftlichen Effekte tabellarisch und graphisch miteinander zuvergleichen.