Sven Heim studierte Volkswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit den Schwerpunkten Industrieökonomik und Ökonometrie. Seine Diplomarbeit in Kooperation mit der Bundesnetzagentur beschäftigte sich mit dem Thema "Theoretische und empirische Analyse des Regelenergiemarktes – Marktmacht, Preisbildung, und Marktdesign". Seit Januar 2012 arbeitet Sven Heim als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der ZEW-Forschungsgruppe "Wettbewerb und Regulierung". Er betreut dort den Forschungsschwerpunkt "Wettbewerbsstrategie und Wettbewerbspolitik" und leitet, bearbeitet und akquiriert diverse Forschungs- und Drittmittelprojekte, unter anderem für die Europäische Kommission, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie oder das Schweizer Bundesamt für Energie. Von 2012 bis 2014 war er zudem Dozent für Mikroökonomie an der Dualen Hochschule in Mannheim. Im Jahr 2013 war er Gastwissenschaftler an der University of California, Berkeley. In seiner 2016 abgeschlossenen Dissertation "Six Empirical Essays on Competition and Regulation in Energy Markets" befasste er sich mit verschiedenen Fragestellungen zu Funktionsweise, Wettbewerb und Regulierung in Stromgroßhandels- und -endkundenmärkten vor dem Hintergrund sich verändernder Marktstrukturen. Seine Arbeiten zu Wettbewerb und strategischem Verhalten in Strommärkten wurden mehrfach mit energiewirtschaftlichen Forschungspreisen ausgezeichnet. Zu seinen weiteren Forschungsinteressen zählen die Informationsökonomik, die Analyse der Effekte von Fusionen und Übernahmen, Kartelle sowie die Wirkung staatlicher Beihilfen.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops

  • Vorträge

LLL:Image Sven Heim

sven.heim@zew.de

Tel.: +49 (0)621 1235-183

Fax: +49 (0)621 1235-170

Preise, Auszeichnungen und Ehrungen
Promotion/Habilitation