Marius Berger studierte Volkswirtschaftslehre in Tübingen und Madrid mit Schwerpunkten in Industrieökonomik, Ökonometrie und Finanzwirtschaft. In seiner Abschlussarbeit beschäftigte er sich mit dem Einfluss informeller Risikokapitalinvestoren auf die Unternehmensdynamik von High-Tech-Gründungen. Seit Juli 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für den ZEW-Forschungsbereich "Innovationsökonomik und Unternehmensdynamik" tätig.

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops