Lea Steinruecke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im ZEW-Forschungsbereich "Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement" und promoviert unter der Betreuung von Professor Sascha Steffen am Lehrstuhl für Finanzmärkte an der Universität Mannheim. Ihre Promotion begann sie im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs 1659 "Interdependenzen in der Steuerung von Marktprozessen" an der Humboldt-Universität und der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin, bevor sie im Mai 2016 zusammen mit dem Betreuer ihrer Doktorarbeit, Professor Steffen, nach Mannheim wechselte. Bis 2012 studierte sie Mathematik an der Technischen Universität München mit Auslandsaufenthalten in Ungarn, Uganda und Kanada. Ihr Studium wurde von der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung gefördert. Für ihre akademischen Leistungen erhielt sie den Achievement Award for Women for Math Science der Technischen Universität München.

Lea Steinruecke forscht zu den Themenbereichen Finanzintermediation und Finanzmarktstabilität, mit einem besonderen Fokus auf dem europäischen Bankensektor.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Forschungsaffiliationen