Claudio Baccianti arbeitet seit September 2011 in der Forschungsabteilung "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" des ZEW. Sein Forschungsinteresse gilt der Makroökonomie und Energiewirtschaft. Sein Forschungsinteresse konzentriert sich auf die makroökonomische Analyse von Klimapolitik, Wirtschaftswachstum und technologischer Fortschritt. Basierend auf ökonometrischen Methoden und ökonomischer Modellierung, arbeitet er insbesondere an Innovationsgrenzen und Technologiediffusion unter Haushalten und Unternehmen.

Claudio hat einen Master of Science in Ökonomie und Ökonometrie an der University of Essex. Zusätzlich hat er weiterführende Studien an der Universität Siena, Italien und der Universität Mannheim absolviert.

Ausgewählte Publikationen