Die ZEW-Innovationserhebung ist von Beginn an der deutsche Beitrag zum sogenannten Community Innovation Survey (CIS). In der Europäischen Union werden seit dem Jahr 1993 regelmäßig Innovationserhebungen nach einem einheitlichen methodischen Standard durchgeführt (CIS). Bisher fanden CIS-Erhebungen in den Jahren 1993, 1997, 2001, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2015 statt.

Die hochgerechneten Ergebnisse auf Branchenebene der CIS-Erhebungen für Deutschland können Sie hier im Excel-Format herunterladen:

Die Tabellen enthalten u.a. folgende Indikatoren:

  • Anzahl der innovativen und nicht-innovativen Unternehmen, ihres Umsatzes und ihrer Beschäftigten
  • Einführung von neuen Produkten und Prozessen
  • Entwickler/innen von Innovationen (eigenes Unternehmen und andere Unternehmen/Einrichtungen)
  • Umsatz mit neuen Produkten nach dem Neuheitsgrad
  • Arten der Innovationstätigkeit
  • finanzielle Aufwendungen für Innovationen
  • Öffentliche finanzielle Förderung von Innovationsaktivitäten
  • Informationsquellen für Innovationsaktivitäten
  • Ziele von Innovationsaktivitäten
  • Kooperationen in Innovationsprojekten nach Kooperationspartnern/-innen
  • Auswirkungen von Innovationen
  • Innovationshemmnisse
  • Gründe für den Verzicht auf Innovationsaktivitäten
  • Nutzung von Schutzmechanismen für geistiges Eigentum
  • Einführung von Organisations- und Marketinginnovationen, Ziele und Auswirkungen dieser Innovationen
  • Einführung von Umweltinnovationen, auslösende Faktoren für Umweltinnovationen

Beachten Sie, dass nicht für jedes Jahr alle Indikatoren zur Verfügung stehen.

Die hochgerechneten CIS-Ergebnisse für Deutschland weichen von den in den Indikatoren- und Hintergrundberichten sowie den Branchenberichten dargestellten Zahlen ab, da sich die CIS-Ergebnisse aufgrund der methodischen Vorgaben von Eurostat nur auf Unternehmen mit 10 oder mehr Beschäftigten beziehen (andere Berichte: ab 5 Beschäftigte) und im Dienstleistungsbereich weniger Branchen umfassen (nur Großhandel, Transportgewerbe und Post, Banken und Versicherungen, EDV und Telekommunikation, technische Dienstleister).

Ergebnisse der CIS für alle teilnehmenden Länder sind über die Website von Eurostat erhältlich.

Kontakt

Tel.: +49 (0)621 1235-184

Fax: +49 (0)621 1235-170

christian.rammer@zew.de