Die Anpassung an die Folgen des Klimawandels nimmt neben der Vermeidung von Treibhausgasen eine immer wichtigere Rolle in der Debatte um den Klimawandel ein. Aussagen über Kosten und Erlöse von Anpassungsmaßnahmen sind daher von großer Bedeutung. Diese Studie führt vorhandene Literatur über Kostenschätzungen der Anpassung in Europa zusammen und zeigt dabei sektorale und regionale Wissenslücken auf. Beispielsweise sind nur sehr wenige Kostenschätzungen in den Sektoren Verkehr und Gesundheit vorhanden, obwohl Europa erwartungsgemäß hier in den nächsten Jahrzehnten mit hohen Anpassungskosten konfrontiert sein wird. In einem zweiten Teil befasst sich die Studie als eine der ersten Arbeiten mit den Auswirkungen von Anpassungsmaßnahmen auf die öffentlichen Haushalte in Europa. Zunächst werden in einer qualitativen Analyse die unterschiedlichen Wirkungskanäle von Anpassung auf die Staatsbudgets aufgezeigt. Darauf aufbauend werden theorie-, literatur- und datengeleitete Einschätzungen für einen staatlichen Anteil der gesamten Anpassungskosten in den am meisten betroffenen Wirtschaftssektoren gegeben. Eine Kopplung dieser Staatsanteile mit den im ersten Teil zusammengestellten Ergebnissen der Literaturrecherche ermöglicht die teilweise Abschätzung von öffentlichen Ausgaben, die in den nächsten Jahrzehnten in Europa für die Anpassung an den Klimawandel nötig werden. Die Ergebnisse sind geprägt von der hohen Unsicherheit, die in der Analyse ökonomischer Folgen des Klimawandels immanent ist. Jedoch kristallisieren sich einige Schlussfolgerungen heraus: Öffentliche Kosten für Anpassung an den Klimawandel entstehen v.a. in den Sektoren Küstenschutz und Verkehr (bis zu 4 Mrd. € p.a. in den 2060ern bzw. bis zu 5,7 Mrd. € im Jahr 2050). Im Agrarsektor können u.U. höhere Kosten entstehen, die jedoch größtenteils privat getragen werden. Negative Anpassungskosten (d.h. durch Anpassung eingesparte Ausgaben) können durch eingesparte Heizkosten in beträchtlicher Höhe (bis zu 4,2 Mrd. € im Jahr 2050) auftreten, wobei hier in Nord- und Südeuropa sehr unterschiedliche Effekte erwartet werden. Im Gesamtbild zeigt die Analyse einen hohen Forschungsbedarf im Bereich der Kostenabschätzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel und die hohe Relevanz des Themas für die öffentlichen Haushalte.

Schlagworte

adaptation, climate change, adaptation costs, fiscal effects, governmental intervention.