In den letzten Jahren ist der Markt für nachhaltige Kapitalanlagen auch in Europa signifikant gewachsen. Besonders für Stiftungen können Kapitalanlagen, die nach ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien ausgewählt werden interessant sein, weil dadurch der Stiftungszweck auch im Rahmen der Vermögensanlage berücksichtigt werden kann. Im April 2008 wurde zur Analyse dieses Themas eine Konferenz unter dem Titel "Nachhaltige Kapitalanlagen für Stiftungen: Aktuelle Entwicklungen" in Osnabrück bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) durchgeführt. Ziel der Konferenz war es, einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für nachhaltige Kapitalanlagen zu geben und eine Bewertung, speziell aus der Perspektive von Stiftungen, durchzuführen. Der vorliegende Konferenzband enthält als zentrales Kapitel die Studie "Nachhaltige Vermögensanlagen für Stiftungen", die das ZEW zusammen mit der Universität Stuttgart durchgeführt hat. Die weiteren Beiträge befassen sich unter anderem mit dem noch relativ jungen Markt der Microfinance-Anlageprodukte, die als Teilgebiet der nachhaltigen Kapitalanlagen in Zukunft für Stiftungen eine ansteigende Bedeutung erlangen könnten.

Henry, Schäfer und Michael Schröder (2009), Nachhaltige Kapitalanlagen für Stiftungen: Aktuelle Entwicklungen, Bd. 92, Nomos, Baden-Baden.

Autoren

Henry, Schäfer
Schröder, Michael

Schlagworte

Nachhaltige Kapitalanlagen, Vermögensmanagement für Stiftungen, Stiftungen