Kapitalmarktorientierte Unternehmen in Deutschland orientieren sich in zunehmendem Maße an der Konzernsteuerquote. Diese unterscheidet sich in wesentlichen Aspekten von den in der Forschung gängigen Maßen der e¤ektiven Besteuerung, die auf dem neoklassischen Investitionsmodell basieren. Dies wirft die Frage auf, ob und wie sich das Investitionsverhalten ändert, wenn die maßgebliche Größe die Konzernsteuerquote ist. In dem vorliegenden Papier zeigen wir, dass wichtige unternehmerische Entscheidungen bei Berücksichtigung der Konzernsteuerquote anders ausfallen als im neoklassischen Investitionsmodell. Illustriert wird dies durch den Vergleich der Konzernsteuerquote mit anderen Steuermaßen für mehrere OECD-Länder.

Becker, Johannes, Clemens Fuest und Christoph Spengel (2005), Konzernsteuerquote und Invesitionsverhalten, ZEW Discussion Paper No. 05-33, Mannheim. Download

Autoren

Becker, Johannes
Fuest, Clemens
Spengel, Christoph

Schlagworte

Effektive Besteuerung, Konzernsteuerquote, Investitionen