Dieses Forschungsprojekt untersucht die Auswirkungen einer Implementierung einer steuerlichen Forschungsförderung für Unternehmen in Deutschland. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den mit alternativen Förderkonzepten einhergehenden Verlusten an Steueraufkommen. Im Rahmen dieses Projektes werden daher unterschiedliche Ausgestaltungsmöglichkeiten einer Steuergutschrift für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten quantitativ untersucht. Das der Untersuchung zugrunde liegende Mikrosimulationsmodell ZEW TaxCoMM basiert auf einem Datensatz  deutscher Kapitalgesellschaften und ermöglicht eine zielgenaue Abschätzung der Gesamtaufkommensausfälle aus den betrachteten Maßnahmen. Das Projekt wurde vom Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) finanziert.