Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB sprach am 8. April 2013 am ZEW über die Schlüsselrolle der institutionellen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer starken Europäischen Union. Vor rund 400 Gästen betonte Schäuble Deutschlands Stabilisierungs- und Wachstumsfunktion für Europa, insbesondere in der europäischen Schuldenkrise. Die vergleichsweise stabile wirtschaftliche Lage Deutschlands begründet er vor allem in dessen funktionierenden institutionellen Strukturen. Schäuble sprach sich für eine Stärkung der europäischen Institutionen und notwendige Veränderungen aus. Ziel sei ein wettbewerbsfähiges Europa, dabei habe man in der Schuldenkrise bereits viel erreicht. Krisenländer wie Irland, Spanien, Griechenland oder Portugal seien auf dem Weg, wieder wettbewerbsfähig zu werden.

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB
Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB

Die Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe Mannheimer Wirtschafts- und Währungsgespräche wurde von der Bankenvereinigung Rhein-Neckar Mannheim unterstützt.

Zur Bildergalerie

Lesen Sie den Bericht zur Veranstaltung

Datum

08.04.2013

Kategorie
  • Veranstaltungsreihen
Autoren/-innen

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de

Zurück zur Übersicht der Aktuell-Meldungen