ZEW Lunch Debates in Brüssel

Unter dem Thema "Economic Recovery in Europe" veranstaltet das ZEW vierteljährlich die ZEW Lunch Debates in der europäischen Hauptstadt. Im Mittelpunkt der Reihe stehen die großen Herausforderungen, denen sich die Europäische Union gegenüber sieht.

ZEW-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren zunächst eigene Forschungsergebnisse und daraus entwickelte Handlungsempfehlungen, bevor sie im Anschluss auf dem Podium mit Brüsseler Entscheidungsträgern/-innen und Fachleuten kontrovers darüber diskutieren. Das Publikum ist eingeladen, mitzudebattieren.

Kompakt in 90 Minuten um die Mittagszeit im Brüsseler Europaviertel stattfindend, richten sich die Veranstaltungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EU-Institutionen, an Vertreter und Vertreterinnen aus Wissenschaft und Forschung sowie Industrie, Medien, Nichtregierungsorganisationen und Zivil­gesellschaft.

Aktuelle Veranstaltungen

Vortragende: Dr. Georg Licht (ZEW) , Philippe Gluntz (Paris Business Angels), Dr. Ute Günther (Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND)), Helen Köpman (DG Connect, Europäische Kommission), Eurico Neves (Inova+ S.A.), Dr. Maikel Pellens (ZEW)

ZEW Lunch Debate – Der Europäische Fiskalrat muss sich weiterentwickeln

ZEW Lunch Debate – Auf dem Weg zu einer GKKB für die Unternehmensbesteuerung in Europa

ZEW Lunch Debate: Europäische Arbeitslosenversicherung birgt Chancen und Risiken für die Eurozone

ZEW Lunch Debate: Der Brexit bringt Europa ins Stocken

Bericht zur Veranstaltung: Der Brexit bringt Europa ins Stocken

ZEW Lunch Debate: Kapitalmarktunion im Fokus

Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt auf Einladung.

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte an lunchdebates@zew.de