Ulrich Zierahn ist seit Oktober 2012 im ZEW-Forschungsbereich „Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung“ im Schwerpunkt „Arbeitsmärkte im Wandel“ tätig. Seit Oktober 2014 ist er Senior Researcher. Sein derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt auf den Folgen von technologischem Wandel, internationalem Handel und Offshoring sowohl für die Dynamik individueller Erwerbsverläufe als auch für die Einkommens- und Beschäftigungsergebnisse in regionalen Arbeitsmärkten. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der Agglomeration ökonomischer Aktivität auf die Disparitäten zwischen regionalen Arbeitsmärkten.

Ulrich Zierahn studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Nach Abschluss seines Studiums im Jahr 2010 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen einer Kooperation der Universität Kassel und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) in Hamburg. Im November 2012 schloss er seine Promotion mit dem Titel "Regional Labor Market Disparities – A New Economic Geography Perspective" an der Universität Kassel ab.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops