Veranstaltungen
China | Wirtschaftswachstum
ZEW-Präsident Prof. Wambach, sprach in seiner Keynote über die Wachstumsaussichten der chinesischen Wirtschaft.

Wie sehen Chinas Wachstumschancen kurz- und mittelfristig aus? Kann die chinesische Wirtschaftsentwicklung auch langfristig erfolgreich sein? Welche Reformen sind notwendig, um gesellschaftliche Umbrüche abzufedern? Namhafte Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft sowie Wissenschaft diskutierten am 26. Juni 2017, wie diese und weitere Fragen beantwortet werden können. Das ZEW begrüßte gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg rund 100 Gäste im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Nachgefragt
Nachgefragt | Unternehmen | Wettbewerbspolitik | Wettbewerb | Fusionskontrolle | Europa

Lange Zeit galten sie als wettbewerblich unbedenklich, weil sie formal keine Kontrolle von Unternehmen ermöglichen: Minderheitsbeteiligungen. Diese Sicht wird mittlerweile jedoch verstärkt in Frage gestellt. Zu den wettbewerblichen Konsequenzen von Minderheitsbeteiligungen sowie deren rechtliche Handhabung äußert sich ZEW-Wettbewerbsökonom Sven Heim.

Veranstaltungsreihen
Digitalisierung | Großveranstaltung | Automatisierte Produktion | Wirtschaftspolitik aus erster Hand
Debattierten auf dem Podium (v.l.): Steven Tadelis, Hal Varian, Moderator Martin Peitz und ZEW-Präsident Achim Wambach.

Das Phänomen Datenökonomie bringt Chancen, Herausforderungen und Risiken mit sich. Wenn im Zuge der Digitalisierung in zunehmendem Maß Daten verfügbar gemacht und verarbeitet werden, mit welchen Konsequenzen müssen wir dann mit Blick auf Marktmacht, Verbraucherschutz, Urheberrecht und Regulierung rechnen? Und wie sieht das Verhältnis des Einzelnen zu großen Unternehmen in der neuen Datenökonomie aus? Um diese Fragen ging es bei der Podiumsdiskussion, die sich an den Vortrag von Prof. Hal Varian, PhD in der Veranstaltungsreihe Wirtschaftspolitik aus erster Hand am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am 23. Juni 2017 in Mannheim anschloss.

Veranstaltungsreihen
Digitalisierung | Wirtschaftspolitik aus erster Hand | Arbeitswelt | Großveranstaltung | Zukunft der Arbeitswelt
Google-Chefökonom Prof. Hal Varian, PhD, bei seinem Vortrag am ZEW zu den Auswirkungen der Automatisierung auf Arbeitsmärkte.

„In den vergangenen 200 Jahren haben sich die Arbeitsbedingungen stark verändert und Maschinen den Arbeitsalltag erträglicher gemacht“, sagt Prof. Hal Varian, PhD, Chefökonom beim US-Suchmaschinenriesen Google und emeritierter Professor an der US-amerikanischen University of California, Berkeley. In seiner Rede zum Thema „The Data Economy: Threats and Opportunities“ in der Vortragsreihe Wirtschaftspolitik aus erster Hand am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am 23. Juni 2017 in Mannheim, erklärte er, wie die Arbeitswelt mit der zunehmenden Automatisierung jetzt und in Zukunft umgehen sollte.

Veranstaltungen
YES! - Young Economic Summit | Schüler | Deutschland | ZEW | Schülerwettbewerb
Regionaler YES!-Vorentscheid am ZEW

Your Economy, Your Governance, Your Society, Your Environment – diese YES!-Themen wurden im Rahmen des Vorentscheids in der Region Süd-West für den bundesdeutschen Schülerwettbewerb YES! – Young Economic Summit am 23. Juni 2017 am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Lösungsvorschläge für globale ökonomische Fragen und diskutierten darüber mit Experten/-innen aus den Wirtschaftswissenschaften.

Kontakt

Koordination Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

Fax: +49 (0)621 1235-255

yvonne.braeutigam@zew.de