Exzellente Forschungsergebnisse allein reichen nicht mehr aus. Wissenschaftler/innen müssen heute ebenso in der Lage sein, ein Projektteam zu leiten, eine Diskussion zu moderieren und ihre Erkenntnisse verständlich und überzeugend zu kommunizieren, um sich – insbesondere zu Beginn ihrer Forschungskarriere – in der Scientific Community zu etablieren. Deshalb wächst die Bedeutung von Soft Skills im wissenschaftlichen Alltag stetig. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müssen sich Forschende mit Themen wie Kommunikation, Führung und Moderation auseinandersetzen.

Das ZEW Qualifizierungsprogramm trägt dieser Entwicklung Rechnung und berücksichtigt die besonderen Anforderungen und Bedürfnisse von Forschern.

Das ZEW Qualifizierungsprogramm umfasst die folgenden Seminare:

  • Führungstraining für Frauen in wissenschaftlichen Leitungspositionen

    Führungstraining für Frauen in wissenschaftlichen Leitungspositionen

    Mit der Führung von Mitarbeitern/-innen sind vielfältige Anforderungen verknüpft. Daher ist Führungskompetenz für Sie als Wissenschaftlerin in einer Leitungsposition ebenso bedeutend wie Ihr fachliches Know-how. Gerade den sogenannten Soft Skills, etwa Gesprächen mit Mitarbeitern/-innen oder Konfliktmanagement, kommt dabei eine große Bedeutung zu.

    Neben dem klassischen Handwerkszeug stehen deshalb vor allem kommunikationspsychologische Aspekte der Führung im Zentrum dieses Seminars. Dabei wird besonders auf die spezifischen Fragestellungen von Frauen in wissenschaftlichen Leitungspositionen eingegangen, um Fähigkeiten zu erkennen, mögliche Barrieren zu überwinden und Kompetenzen zu erweitern.

  • Gesprächsführung und Kommunikationstechniken für Wissenschaftler/innen

    Gesprächsführung und Kommunikationstechniken für Wissenschaftler/innen

    Fachliche Kompetenz ist die Basis für den beruflichen Erfolg von Forschern/-innen. Gleichzeitig schützt Expertise nicht vor Missverständnissen und Konflikten im wissenschaftlichen Alltag. Forscher/innen machen dabei immer wieder die Erfahrung, dass die eigenen Sichtweisen nicht mit denen anderer Personen übereinstimmen, dass vermeintlich klar kommunizierte Sachverhalte verschieden bewertet oder verstanden werden. Kommunikation "funktioniert" nicht allein mit Fachwissen und gutem Willen. Kommunikationspsychologische Kenntnisse sind für Wissenschaftler/innen deshalb unentbehrlich.

    Dieses Seminar bietet Ihnen Methoden und Werkzeuge zum professionellen kommunikativen Umgang mit Vorgesetzten/-innen, Kollegen/-innen und Mitarbeitern/-innen.

  • Wissenschaftliche Besprechungen und Diskussionen moderieren

    Wissenschaftliche Besprechungen und Diskussionen moderieren

    Zu den Aufgaben von Forschenden zählt in zunehmendem Maß auch die Leitung wissenschaftlicher Veranstaltungen. Dabei gilt es informelle und formelle wissenschaftliche Treffen sowie Diskussionen professionell zu moderieren und in schwierigen Situationen die Ruhe zu bewahren. In diesem Seminar lernen und üben Sie, wie Sie Diskussionen, Sessions, Projekttreffen und Sitzungen professionell vorbereiten und leiten. Der wissenschaftliche Austausch läuft nicht immer sachlich und fair ab. Deshalb liegt der zweite Schwerpunkt dieses Seminars auf dem Umgang mit schwierigen Situationen. Sie lernen die wichtigsten Instrumente für die Steuerung gruppendynamischer Prozesse kennen und erarbeiten individuelle Interventions- sowie Deeskalationsstrategien für den Fall, dass Besprechungen oder Diskussionen aus dem Ruder laufen.

  • Vortragen in Wissenschaft und Forschung

    Vortragen in Wissenschaft und Forschung

    Der wissenschaftliche Vortrag ist eine Visitenkarte und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Forschungsergebnisse, Arbeitsweise und sich selbst einem (größeren) Publikum näherzubringen. Mit jedem Auftritt feilen Sie an Ihrer Reputation in der wissenschaftlichen Gemeinschaft. Gute Vorträge beeinflussen den eigenen Ruf positiv, schlechte Präsentationen können eine negative Wirkung haben. Die Fähigkeit, die eigenen Erkenntnisse verständlich und überzeugend zu präsentieren, ist im Ringen um Noten, Stellen, Forschungsgelder und Drittmittel eine wichtige Voraussetzung. Nutzen Sie dieses Seminar, um bei Vorträgen sicherer zu werden, und für eine "Bestandsaufnahme" Ihres Präsentationsstils.

  • Scientific Talks in English

    Scientific Talks in English

    Nowadays scientific events are mostly international. It is widely recognised that the ability to communicate one’s findings effectively in English is extremely important and an essential attribute for success in the scientific community. This training focuses on building confidence in your presentation style. Become familiar with the key elements of a successful presentation in an international setting and take advantage of the opportunity to apply them in practice.

Kontakt

Seminare & Interne Qualifizierung

Tel.: +49 (0)621 1235-241

axel.braun@zew.de