Das ZEW Wirtschaftsforum 2009 steht im Zeichen von dreihistorischen Jubiläen. Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetzverkündet und damit die Bundesrepublik Deutschland konstituiert.Am 9. November 1989 fiel als Folge einer friedlichenRevolution die Mauer. Dieses Ereignis leitete einen politischenProzess ein, der in der Wiedervereinigung Deutschlands am3. Oktober 1990 seinen krönenden Abschluss fand. Am1. Januar 1999 schließlich führten elf europäische Länderden Euro als gemeinsame Währung ein. Aktuell gehören zumEuroraum bereits 16 der 27 EU-Staaten. Damit ist der EuroZahlungsmittel für rund 329 Millionen Menschen.

Das ZEW nimmt das dreifache Jubiläum in diesem Jahr zumAnlass, um zentrale Weichenstellungen der deutschen Wirtschaftspolitikin den vergangenen sechzig Jahren zu diskutieren.Renommierte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaftgreifen in Impulsreferaten die zentralen Themenkomplexesoziale Marktwirtschaft, Zusammenwachsen zweier unterschiedlicherpolit-ökonomischer Systeme und Einführungdes Euros auf. Miteinander und gemeinsam mit den Teilnehmernam ZEW Wirtschaftsforum 2009 diskutieren sie über Erfolgeund Misserfolge deutscher Wirtschaftspolitik und über neueHerausforderungen vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschafts-und Finanzkrise.

Programm, (als PDF-Datei, 69 KB)

Teilnahme ausschließlich auf Einladung

Ausgewählte Artikel

Termin

26.06.2009 | ab 09:30 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Kontakt

Pressereferent