HINWEIS: Leider muss diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden.

Die immer stärker voranschreitende Digitalisierung all unserer Lebensbereiche hat weitreichende Auswirkungen auf Arbeitsleben und Wirtschaft. Auch für Steuersysteme stellen sich erhebliche Herausforderungen. Zentral ist dabei die Frage, wie Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen sachgerecht zu besteuern sind. Gerade in der öffentlichen Wahrnehmung fällt deren Steuerlast oft zu gering aus. Nicht zuletzt die jüngste Kontroverse zwischen den Vereinigten Staaten und Frankreich verdeutlicht die internationale Tragweite und das Spannungspotential dieses Themas.

Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen zu besteuern ist komplex. Denn: Die Festlegung, wo Firmen ihre Wertschöpfung und damit ihre Gewinne erzielen, gestaltet sich schwierig – ein Phänomen, das durch die multinationale Ausrichtung der Unternehmen und den ohnehin starken internationalen Steuerwettbewerb nur noch verschärft wird. Um diesem Problem Herr zu werden, haben u.a. OECD und EU-Kommission Reformen vorgeschlagen. Diese gehen neben allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung aggressiver Steuerplanung jeweils gesondert auf die Behandlung digitaler Unternehmen ein.

Die Thematik zeichnet somit ein gesellschaftlich hoch relevantes Spannungsfeld: Auf der einen Seite der Wunsch nach einem sozial verträglichen und gerechten Steuersystem, in dem alle Firmen gemäß ihres tatsächlich erwirtschafteten Gewinns besteuert werden. Auf der anderen Seite der Anspruch, in der Gestaltung der Steuersysteme der Zukunft, auch den Bedürfnissen innovativer und mobiler Firmen gerecht zu werden.

In einer gemeinsamen Veranstaltung des Leibniz-WissenschaftsCampus MannheimTaxation, des ZEW Mannheim und der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund möchten wir dieses Spannungsfeld ausloten und diskutieren.

Nach einem Eingangsvortrag von Edith Sitzmann, Ministerin der Finanzen des Landes Baden-Württemberg, und einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Christoph Spengel, Universität Mannheim und ZEW, erwarten wir eine spannende Podiumsdiskussion mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Redner/-innen

Edith Sitzmann

Edith Sitzmann

Ministerin für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

Christoph Spengel

Prof. Dr. Christoph Spengel

Universität Mannheim und ZEW

Podium

Donata Riedel

Moderation: Donata Riedel

Korrespondentin, Handelsblatt

Danyal Bayaz

Dr. Danyal Bayaz

Leiter des Wirtschaftsbeirats der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Kirsten Birnbaum

Kirsten Birnbaum

Leiterin der Konzernsteuerungsabteilung der SAP SE

Martin Kreienbaum

Martin Kreienbaum

Unterabteilungsleiter des Bundesfinanzministeriums

Die Teilnahme ist auf Einladung möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an event@zew.de.

Standort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Termin

19.03.2020 | 17:15 - 20:00

Veranstaltungsort

Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund

Tiergartenstraße 15 10785 Berlin

Kontakt