Im Rahmen der Vortragsreihe "Wirtschaftspolitik aus erster Hand" laden wir gemeinsam mit dem "Förderkreis Wissenschaft und Praxis am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung e. V." herzlich zu einem Vortrag von Professor Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG und Präsident des BITKOM, ein.Die Furcht, online zu viel über sich preiszugeben, ist allgegenwärtig. Datennutzung und Datenschutz sind in der digitalisierten Welt ein sensibles Thema. Darum gilt in Deutschland das Prinzip der Datensparsamkeit: Wir schützen Daten zunächst pauschal, bevor wir überlegen, ob und wofür wir sie nutzen können. Prof. Dieter Kempf plädiert dagegen für ein Prinzip des Datenreichtums: Die Politik muss dafür Sorge tragen, dass vorhandene Daten genutzt werden können - zur Verkehrslenkung, zur Steuererung des Energieverbrauchs oder für individualisierte Krebstherapien. Gleichzeitig muss sie ein Höchstmaß an Schutz für diese Daten gewährleisten.

Redner/-in

Prof. Dieter Kempf

BITKOM, DATEV eG

Professor Dieter Kempf ist seit 2011 Präsident des wichtigsten deutschen Interessenverbandes der IT- und Telekommunikations-Branche BITKOM. Darüber hinaus hat er seit 1996 den Vorstandsvorsitz der DATEV eG inne, die zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern Europas zählt. Zuvor verantwortete Kempf fünf Jahre als Vorstandsmitglied die Ressorts Produkt- und Softwareentwicklung des Unternehmens. Seit 2005 lehrt er zudem Beitriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg.Seine Karriere begann Kempf bei MacDonald´s, wo er während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre bis ins Leitungsteam der ersten deutschen Filiale aufstieg. Nach seinem Studium wechselte Kempf zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Young (später: Ernst & Young) und spezialisierte sich als Wirschaftsprüfer im Bereich der Revision elektonischer Datenverarbeitung. 1989 wurde er zum Partner berufen.

Sind Daten die Währung von morgen?
Dieter Kempf während seines Vortrags am ZEW über die Rolle von Daten im nächsten Jahrhundert
In seinem Vortrag betonte Kempf, Vorstandsvorsitzender von DATEV, den Zusammenhang zwischen Datennutzung und ...
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Prof. Dr. Clemens Fuest, Prof. Dr. Irene Bertschek, Prof. Dieter Kempf und Thomas Kohl (von links). © ZEW
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest moderierte die Fragerunde im Anschluss an den Vortrag. © ZEW
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Vorstandsvorsitzender von DATEV Kempf beschäftigte sich mit der Frage: „Sind Daten die Währung von morgen?“ © ZEW
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Rund 110 Zuhörer folgten mit großem Interesse dem anschaulichen Vortrag. © ZEW
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender von DATEV, plädierte für einen Datenschutz mit Augenmaß. © ZEW
Publikumsfrage während des Vortrags von Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Mit Fragen beteiligten sich die Zuhörer aktiv an der Diskussion. © ZEW
Publikumsfrage während des Vortrags von Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Mit Fragen beteiligten sich die Zuhörer aktiv an der Diskussion. © ZEW
DATEV-Vorsitzender und BITKOM-Präsident Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest begrüßte die Teilnehmer und skizzierte den Werdegang des Referenten. © ZEW
Publikumsfrage während des Vortrags von Dieter Kempf über Daten als Währung der Zukunft
Mit Fragen beteiligten sich die Zuhörer aktiv an der Diskussion. © ZEW
Gedankenaustausch im Anschluss an den Vortrag von Dieter Kempf am ZEW
Der Empfang im Anschluss an den Vortrag wurde zum regen Gedankenaustausch genutzt. © ZEW

Zur Bildergalerie bei Flickr

Termin

02.03.2015 | 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Kontakt

Referentin Internationales und Öffentlichkeitsarbeit