Die englischsprachige Summer School bietet jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Bereich der Innovations- und Wettbewerbsforschung die Möglichkeit, ihre Dissertationsvorhaben ausführlich innerhalb eines Teams erfahrener und renommierter Wissenschaftler/innen sowie anderer Doktoranden/-innen und Postdocs in einem inspirierenden Arbeitsumfeld zu diskutieren.

  • Dirk Czarnitzki (KU Leuven, BE)
  • Gaétan de Rassenfosse (EPFL, CH)
  • Thorsten Doherr (ZEW Mannheim, DE)
  • Justus Haucap (DICE, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, DE)
  • Ulrich Heimeshoff (DICE, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, DE)
  • Paul Heidhues (DICE, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, DE)
  • Katrin Hussinger (Universität Luxemburg, LU)
  • Ulrich Laitenberger (ZEW, Mannheim, DE & Télécom ParisTech, FR)
  • Georg Licht (ZEW, Mannheim, DE)
  • Hans-Theo Normann (DICE, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, DE)
  • Bettina Peters (ZEW Mannheim, DE & Universität Luxemburg, LU)
  • Alexander Rasch (DICE, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, DE)
  • Cédric Schneider (Copenhagen Business School, DK)
  • Otto Toivanen (Aalto-Universität, FI & KU Leuven, BE)
  • Andrew Toole (U.S. Patent and Trademark Office, US)
  • Reinhilde Veugelers (KU Leuven, BE)

Vormittags werden Vorlesungen abgehalten, die den Doktoranden/-innen detaillierte Kenntnisse zu aktuellen Themen aus den Bereichen Innovation, Wissenschaftsökonomie und Rechte am geistigen Eigentum, empirische Wettbewerbsanalyse und zu aktuellen Fragen im Bereich der Industrieökonomik vermitteln. Am Nachmittag folgen die Vorträge der Doktoranden/-innen sowie Workshops zu Forschungsmethoden und -hilfsmitteln.

24. März 2017

Bewerbungen mit einem erweiterten Abstract des zur Präsentation vorgesehenen Papers, einem Referenzschreiben der Betreuungsperson der Doktorarbeit und einem Lebenslauf können unter registration@euro-ciss.eu eingereicht werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 500€ und beinhaltet Kosten für Unterkunft und Mahlzeiten, Zutritt zu Vorträgen und Workshops sowie Konferenzmaterialien. Kosten für die Reise oder sonstige Aktivitäten müssen selbst getragen werden. Zusätzlich wird den teilnehmenden Wissenschaftlern/innen am An- und Abreisetag (4. und 10. Juni) ein kostenloser Transfer vom/zum Flughafen zum bzw. vom Veranstaltungsort angeboten. Die CISS findet in Cala Liberotto statt. Der Ort befindet sich in der Nähe von Orosei an der Ostküste von Sardinien (Italien). Cala Liberotto kann über den Flughafen von Olbia erreicht werden.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Weitere Informationen finden Sie unter www.euro-ciss.eu.

Ausgewählte Veranstaltungen

Termin

05.06.2017 - 09.06.2017

Veranstaltungsort

Cala Liberotto/Orosei (Sardinien), Italien

Kontakt

Research Associate