Die Europäische Kommission hat im Oktober 2016 einen Vorschlag zur Neuauflage der Gemeinsamen Konsolidierten Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKKB) vorgelegt. Diese ZEW Lunch Debate beschäftigt sich mit dem neuen Entwurf sowie den möglichen Folgen der geplanten Neuregelung. Ist die GKKB eine effiziente Maßnahme, um die Besteuerung von Unternehmen in der EU fairer, wettbewerbsfähiger und wachstumsfreundlicher zu machen? Was wären die Vorteile einer vorab eingeführten Gemeinsamen Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (CCTB)? Wie werden Unternehmen auf den entworfenen Gewinnverteilungsschlüssel vermutlich reagieren? Und: Wie würde sich die GKKB langfristig auf Wachstum, Beschäftigung und Investitionen in der EU auswirken?

Die Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an LunchDebates@zew.de

Redner/-innen

Gaëtan Nicodème, PhD

Europäische Kommission, Generaldirektion Steuern und Zollunion

Prof. Dr. Christoph Spengel

Universität Mannheim und ZEW

Prof. Dr. Stef van Weeghel

PwC und University of Amsterdam

Moderation

Vanessa Houlder

Financial Times

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Diskutanten und Moderatorin vor der Debatte (v.l.): Gaëtan Nicodème, Vanessa Houlder, Stef van Weeghel und Christoph ...
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
ZEW Research Associate Christoph Spengel erläutert aktuelle Forschungsergebnisse in seiner Einstiegspräsentation. © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Stef van Weeghel, Peter Simon (MEP), Vanessa Houlder und Gaëtan Nicodème (v.l.) während der Begrüßung. © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Die „Financial-Times“-Journalistin Vanessa Houlder moderiert die Diskussion. © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Das Panel diskutiert angeregt über die Gemeinsame Konsolidierte Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (GKKB). © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Stef van Weeghel, Leiter Globale Steuerpolitik bei PwC, bei der Debatte. © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Gaëtan Nicodème, Referatsleiter bei der Generaldirektion Steuern und Zoll der EU-Kommission , erläutert seinen ...
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Christoph Spengel, ZEW Research Associate und Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und ...
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Fragen aus dem Publikum. © FKPH
Thema der ZEW Lunch Debate in Brüssel war der Reformvorschlag zur Körperschaftsteuer in Europa
Vanessa Houlder, Gaëtan Nicodème und Christoph Spengel nach der angeregten und kontroversen Podiumsdiskussion. © FKPH

Zur Bildergalerie bei Flickr

Termin

25.01.2017 | 12:00 - 14:00

Veranstaltungsort

Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union, Rue Belliard 60-62, B-1040 Brüssel