Im Gegensatz zur mikroökonometrischen Panelanaly­se treten bei makroökonometrischen Paneldatensät­zen, die üblicherweise aus Länderdaten über lange Zeiträume bestehen, spezielle Probleme auf: trendbe­haftete Datenreihen, hohe Autokorrelation, Einheits­wurzeln oder Kointegration. Das Seminar bietet Ihnen eine Einführung in diese Thematik, wobei neben der theoretischen Darstellung die praktische Anwendung mit dem Softwarepaket EViews im Vordergrund steht.

Referenten

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und ZEW

  • Paneldaten mit EViews
  • (Ko-)Integration
  • Panel-Integrationstests
  • Panel-Kointegration und Panel-Fehlerkorrekturmodelle

  • Sie lernen neue, aktuelle Techniken der angewandten Makroökonomie und ihre Interpretation kennen.
  • Sie werden in die Lage versetzt, durch praktische Übungen am PC mit EViews Analysen eigenständig durchzuführen.

Empirisch arbeitende Wirtschaftswissenschaftler in Unternehmen, Banken, Verbänden, Ministerien und Forschungseinrichtungen

Grundkenntnisse der Ökonometrie (Inhalte, die durch die Seminare „Basistechniken I – Regressionsanalyse“ und „Basistechniken II – Zeitreihenmodelle“ abge­deckt werden).

Ausgewählte Projekte

Standort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Termin

22.06.2016 | 09:00 - 17:00 Uhr

Dieses Seminar findet voraussichtlich wieder in der nächsten Seminarsaison statt.

Veranstaltungsort

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

L 7, 1 68161 Mannheim

Meinungen