Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und die University of Bath organisieren gemeinsam einen Workshop zum Thema "New Developments in the Theory of International Environmental Agreements". Der englischsprachige Workshop findet vom 27.-28. März 2014 in Mannheim statt.

Angesichts der schwierigen Verhandlungen eines Klimafolgeabkommens nach Kyoto zeigt sich, dass die Überwindung von Freifahreranreizen nach wie vor eine zentrale Herausforderung in der internationalen Klimapolitik darstellt. Aus akademischer Perspektive gilt es dabei, internationale Verhandlungen zu einem erfolgreichen internationalen Umweltabkommen unter Berücksichtigung der reellen ökonomischen, politischen und institutionellen Rahmenbedingungen modelltheoretisch abzubilden. Dabei stellt sich unter anderem die Frage nach geeigneten Mechanismen, welche die Teilnahme der unterschiedlichen Akteure an einem zukünftigen Klimaabkommen fördern sowie die Einhaltung möglicher Zugeständnisse der Vertragsparteien sichern. Dazu bedarf es neuer konzeptioneller Ideen mit einem profunden Verständnis der derzeitigen Gegebenheiten und Positionen in der internationalen Klimapolitik.

Dieser Workshop führt namhafte Wissenschaftler aus dem Bereich der umweltökonomischen Verhandlungslehre nach Mannheim und verbindet dabei verschiedene Ansätze aus den Bereichen der Spieltheorie, mit einer theoretischen und empirischen Ausrichtung, der Verhaltensökonomik und experimentellen Ökonomik sowie der quantitativen Politikwissenschaft.

Redner

  • Geir Asheim (University of Oslo)
  • Scott Barrett (Columbia University)
  • Michèle Breton (HEC Montréal)
  • Wolfgang Buchholz (University of Regensburg)
  • Alejandro Capparos (Institute for Public Goods and Policies at CSIC)
  • Anke Gerber (University of Hamburg)
  • Bård Harstad (University of Oslo)
  • Michael Hoel (University of Oslo)
  • Larry Karp (University of California, Berkeley)
  • Andreas Lange (University of Hamburg and ZEW)
  • Rüdiger Pethig (University of Siegen)
  • Georges Zaccour (HEC Montréal)
  • Aart de Zeeuw (Tilburg University)
Termin

27.03.2014 - 28.03.2014

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim