Das Mannheim Centre for Competition and Innovation (MaCCI), eine gemeinsame Initiative des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und der Universität Mannheim, veranstaltet am 14. und 15. März 2014 seine jährliche Konferenz. Das Ziel der Konferenz ist, eine Plattform für wettbewerbs- und innovationsorientierte Forschung sowie für Diskussionen zwischen Wissenschaftlern und Vertretern öffentlicher Behörden, Rechts- und Wirtschaftsberatungen zu bieten. Informationen zur letztjährigen Konferenz.

Der erste Konferenztag im Jahr 2014 ist der Gesetzgebung und Ökonomik zur Kontrolle von horizontalen Fusionsvorhaben gewidmet mit besonderem Schwerpunkt auf Fusionen, bei denen ein enges Oligopol sowie Minderheitsbeteiligungen vorliegen. Die Liste der Redner und Podiumsgäste umfasst Luis Cabral, William E. Kovacic, Luigi Malferrari, Massimo Motta, Jorge Padilla, Ulrich von Koppenfels und Christine Zulehner.

Der zweite Konferenztag beschäftigt sich mit Forschungspapieren aus den Bereichen des Wettbewerbsrechts und der Wettbewerbsökonomie. Darunter fallen beispielsweise Papiere zu Geschäftsstrategien in Bezug auf Wettbewerb, zu Schnittpunkten zwischen Wettbewerb und Innovation, und zu regulierten Industrien. Theoretische, empirische sowie fallorientierte Einreichungen sind willkommen. Zudem ermutigen wir besonders Juristen, die sich mit EU-Wettbewerbsrecht und/oder vergleichendem Wettbewerbsrecht befassen, zur Einreichung von Papieren.

Wissenschaftlicher Beirat

  • Luis Cabral (New York University)
  • Thomas Fetzer (Universität Mannheim und MaCCI)
  • Kai Hüschelrath (ZEW, Universität Mannheim, und MaCCI)
  • Massimo Motta (ICREA Universitat Pompeu Fabra und Barcelona Graduate School of Economics)
  • Volker Nocke (Universität Mannheim und MaCCI)
  • Martin Peitz (Universität Mannheim, CERRE, ZEW, und MaCCI)
  • Patrick Rey (Toulouse School of Economics)
  • Philipp Schmidt-Dengler (Universität Mannheim, ZEW, und MaCCI)
  • Heike Schweitzer (Universität Mannheim und MaCCI)

Organisationskomitee

  • Stefan Frübing
  • Kai Hüschelrath
  • Georg Licht
  • Martin Peitz
  • Heike Schweitzer

Einreichung von Papieren oder Abstracts

Sowohl vollständige Papiere als auch erweiterte Abstracts (mindestens drei Seiten) können eingereicht werden; Einreichungen von Papieren werden bevorzugt.Alle Einreichungen müssen folgende Informationen enthalten: ein Abstract mit bis zu 200 Worten, den vollständigen Namen und Affiliation des Autors sowie Kontaktdaten. Alle Papiere oder Abstracts müssen bis spätestens zum 1. Januar 2014 als PDF-Datei an macciannual2014@zew.de geschickt werden. Einreichungen müssen in Englisch verfasst sein. Autoren werden über die Annahme ihrer Papiere oder Abstracts bis spätestens zum 20. Januar 2014 informiert. Autoren, die ein Papier vorstellen, können freundlich darum gebeten werden, ein anderes Papier zu präsentieren. Besonders junge Wissenschaftler werden ermutigt, ein Papier einzureichen.

Call for Papers

Link zum englischsprachigen Call for Papers (als PDF-Datei, 214 KB)

Programme

Programm in englischer Sprache (als PDF-Datei, 212 KB)

Anmeldung

Die Teilnahme am ersten Konferenztag ist kostenlos. Für die gesamte Konferenz beträgt die Teilnahmegebühr 110 EUR. Diese beinhaltet Konferenzmaterialien, Kaffee und Mittagessen. Für Teilnehmer, die ein Papier vorstellen, wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Anmeldeformular für zahlende Teilnehmer.

Termin

14.03.2014 - 15.03.2014

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Einheit
  • Wettbewerb und Regulierung
Kategorie

Kontakt