Innovationen und neue Märkte – das sind wesentlicheFaktoren im Wettbewerb der Regionen, um den Erhaltund die Schaffung von Arbeitsplätzen zu sichern. Werfrühzeitig Trends erkennt, kann den Standort unterstützenund neue Marktchancen fördern. Baden-Württemberghat dazu 2005 das gemeinnützige "Forschungsprojektfür Aktuelle und Zukunftsorientierte Informations- undMedienTechnologien und deren Nutzung in Baden-Württemberg" (FAZIT) gestartet.

Im Mittelpunkt von FAZIT steht die Identifikation von neuenMärkten für innovative Informations- und Medientechnologien.Halbjährlich durchgeführte repräsentative Unternehmensbefragungenliefern zeitaktuelle Standortdatenüber kurz- und mittelfristige Entwicklungen im IT- undMediensektor sowie in ausgewählten Anwenderbranchenin Baden-Württemberg. Determinanten, Ziele und Potenziale,Hemmnis- und Förderfaktoren für die Nutzung vonInformations- und Medientechnologien werden erfasstund analysiert. Workshops und Fallstudien dienen derVertiefung von ausgewählten Marktthemen und diskutierenUmsetzungspotenziale in der Praxis.

Gesellschaftliche und technische Megatrends werden indrei Delphi-Studien gesichtet und von Experten hinsichtlichihrer Eintrittswahrscheinlichkeit beurteilt. Anschließendwerden die Thesen in einem Szenarienprozess auf ihreRelevanz für die Zukunftsfähigkeit Baden-Württembergsüberprüft. Die Ergebnisse und Zukunftsperspektiven desProjekts werden in einer abschließenden Roadmap fürBaden-Württemberg zusammengeführt – neue Marktchancenwerden aufgezeigt und Impulse für Wissenschaftund Wirtschaft gleichermaßen geschaffen.

Projektträger des auf vier Jahre angelegten Forschungsprojektsist die MFG Stiftung Baden-Württemberg,Stuttgart. Partner sind das Zentrum für EuropäischeWirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, und dasFraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung(Fraunhofer ISI), Karlsruhe.

Termin

26.09.2006 | 14.00-17.00 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim