HINWEIS: Der Workshop wurde verschoben. Neues Veranstaltungsdatum: 22.–23.09.2020


Die Nachwuchsforschungsgruppe „Integration von Migranten/-innen und Einstellungen zum Sozialstaat“ (IMES), eine gemeinsame Forschungsgruppe des ZEW Mannheim und des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim, organisiert 2020 einen internationalen Workshop.

Der Workshop findet am ZEW statt und soll internationale Wissenschaftler/innen aus den verschiedenen Disziplinen der Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie, Ökonomie) zusammenbringen, die sich mit den Auswirkungen von Migration in den Gastländern befassen. Ziel ist es, aktuelle empirische und politikorientierte Forschung zur Integration von Migranten/-innen und ihren Auswirkungen auf den Wohlfahrtsstaat sowie die Prägung von Einstellungen vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Beiträge aus allen Bereichen der Sozialwissenschaften sind ausdrücklich erwünscht.

Hauptredner

Thomas K. Bauer

Ruhr-Universität Bochum

Dominik Hangartner

ETH Zürich, Schweiz

Wissenschaftlicher Beirat

Romana Careja

University of Southern Denmark, Odense, Dänemark

Christian Dustmann

University College London, Vereinigtes Königreich

Christina Gathman

Universität Heidelberg

Christian Albrekt Larsen

Aalborg Universitet, Dänemark

Katja Möhring

Universität Mannheim

Elias Naumann

Universität Mannheim

Alexander Schmidt-Catran

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

  • Auswirkungen der Zuwanderung auf die Arbeitsmärkte der Gastländer
  • Politische Ökonomik der Zuwanderung
  • Migration und Kriminalität
  • Die Auswirkungen sozialpolitischer Maßnahmen auf die Integration von Migranten/-innen und Geflüchteten
  • Wodurch werden Einstellungen zu Zuwanderung und dem Sozialleistungsanspruch von Migranten/-innen geprägt?
  • Das Verhältnis von Migration und Einstellungen zum Sozialstaat
  • Wohlbefinden und Migranten-Netzwerke
  • Einstellungen von Einwanderern zur Migration

Die Zahl der Präsentierenden ist auf maximal 16 Personen begrenzt. Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt 200 Euro. Teilnehmer/innen, die ein Papier vorstellen, zahlen eine ermäßigte Gebühr von 100 Euro. Darin enthalten sind die Unterbringungskosten für maximal 2 Nächte. Nach Erhalt der Annahmebenachrichtigung können Präsentierende beim ZEW zudem eine Reisekostenerstattung beantragen. Interessierte Wissenschaftler/innen sind eingeladen, ein erweitertes Abstract (max. 1.000 Wörter; sowohl vollständige Papiere als auch Vorabversionen sind willkommen) bis spätestens 15. März 2020 per Mail an immigration2020@zew.de einzureichen.

Die Entscheidung über ausgewählten Einreichungen wird bis zum 5. April 2020 bekannt gegeben. Die Frist für die Anmeldung zum Workshop endet am 26. April 2020.

Die neue Anmeldefrist endet am 23. August 2020.

Ausgewählte Artikel

Standort

Termin

22.09.2020 - 23.09.2020

Veranstaltungsort

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

L 7, 1 68161 Mannheim

Organisatorischer Kontakt
Wissenschaftlicher Kontakt

Dateien zum Download