Die Veranstaltung bietet ein Forum für aktuelle, erstklassige Forschung im Bereich der wirtschaftlichen Analyse des öffentlichen Beschaffungswesens, indem sie empirische Ökonominnen und Ökonomen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammenbringt. Der Workshop findet am Freitag, den 23 Oktober 2020 von 12:50 bis 17:00 Uhr statt und besteht aus Paper Sessions (30 Min.) – jeweils gefolgt von einer 10-minütigen Diskussion – sowie Work-in-progress Sessions. Die Themen reichen von politischer Ökonomie und den bürokratischen Anreizen von Allokationsentscheidungen im öffentlichen Beschaffungswesen bis hin zur Analyse der Rolle des öffentlichen Beschaffungswesens als strategisches Politikinstrument als auch der Wirksamkeit verschiedener Arten von Abhilfemaßnahmen zur Verringerung von Ineffizienzen im öffentlichen Beschaffungswesen. Die im Workshop vorgestellten empirischen Untersuchungen basieren auf Daten aus Brasilien, Chile, Finnland, Frankreich, Italien, Polen, Russland, Schweden, den USA sowie europaweite Ausschreibungen. Elena Krasnokutskaya, Associate Professor an der Johns Hopkins University in Baltimore, USA, wird die Keynote halten.

Hauptrednerin

Elena Krasnokutskaya

Johns Hopkins University, Baltimore, USA

Ausgewählte Veranstaltungen

Termin

23.10.2020 | 12:50 - 17:00

Veranstaltungsort

Online


Organisatorischer Kontakt
Wissenschaftlicher Kontakt

Dateien zum Download