Die Digitalisierung eröffnet Chancen, neue Produkte und Dienste zu entwickeln und Geschäftsprozesse und -modelle neu zu gestalten. Diese Chancen fördern und fordern ein Umdenken und ein Umstrukturieren bisheriger Unternehmenskonzepte. Wie sich die Kultur- und Kreativwirtschaft als Vorreiter für eine zunehmend wissensbasierte Ökonomie diesen Herausforderungen stellt und wie sie die Potenziale der Digitalisierung zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit nutzen kann, ist Inhalt des Workshops "Digitalisierung - Chancen und Herausforderungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft".

Wir stellen Ihnen aktuelle Projektergebnisse zum Thema Digitalisierung in der Kultur- und Kreativwirtschaft vor. Anhand von zwei Vorträgen geben wir einen Einblick in die Praxis der Digitalisierung am Beispiel der Medien-Branche und der Software/Games-Branche.

Gemeinsam mit Ihnen diskutieren wir die Perspektiven und die Herausforderungen, denen sich die deutsche Kultur- und Kreativwirtschaft in den nächsten Jahren stellen muss.

Registrierung

Online-Anmeldung

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts "Stand und Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland" statt, welches das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) im Auftrag des BMWi durchführen. Zu Beginn des Worskhops werden das Projektteam und zwei geladene Gäste in das Thema einführen, um dann nach der Mittagspause zu einem sogenannten "World-Café", in dem die Teilnehmer einzelne Thesen in Gruppen diskutieren, einzuladen. Gegen 16:30 klingt der Workshop nach einer Zusammenfassung der Ergebnisse aus.

Die Anmeldung zum kostenlosen Workshop ist in Kürze hier möglich.

Termin

03.07.2013 | 10:30-16:30

Veranstaltungsort

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)Scharnhorststraße 3710115 BerlinZugang über Tor 1 zu Konferenzraum 1

Kontakt