Der "Bertelsmann Reform Index" (BRI) misst und bewertet die Reformfähigkeit der demokratischen Industriestaaten, die der OECD angehören. Diese Länder verfügen über stabile demokratische Einrichtungen sowie entwickelte und funktionierende Marktwirtschaften. Angesichts sich wandelnder Rahmenbedingungen stehen sie vor der Aufgabe einer Erhaltung ihrer marktwirtschaftlichen und demokratischen Gesellschaftsordnungen durch Reformen. Der BRI bewertet deshalb Reformbedarf und -leistungen dieser Staaten auf der Basis von Demokratie und Marktwirtschaft.

Redner/-innen

Thomas Fischer

Bertelsmann Stiftung

Oliver Heilwagen

Bertelsmann Stiftung

Termin

13.07.2006 | 14.00-15.30 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Raum

Hamburg