Inwiefern beeinflussen Flugverbindungen in der gewerblichen Luftfahrt langfristiges Wirtschaftswachstum und Innovationen? In dieser Studie werden die Effekte von Flugverbindung auf regionale Wirtschaftssysteme in den Vereinigten Staaten thematisiert. In diesem Zusammenhang wird eine Reihe neuer Instrumente verwendet, die sowohl auf den historisch-institutionellen als auch auf den physikalischen Anforderungen des erweiterten Luftverkehrs basieren. Mithilfe des Global Connectivity Indexes nach Allroggen et al. (2015) wird in dieser Studie eine verbesserte Methode zur Messung der Luftfahrtaktivität angewandt, welche die Netzwerkeigenschaften der Luftverkehrsinfrastruktur berücksichtigt. Diese Art der Messung erfasst die durch den Luftverkehr ermöglichte Zugänglichkeit besser als die bei früheren Arbeiten herangezogenen Passagier- und Abflugzahlen. Nach der Berücksichtigung der Endogenität konnte festgestellt werden, dass eine einprozentige Erhöhung des Global Connectivity Indexes eines statistischen Kerngebietes (core-based statistical area, CBSA) einen 1,7-prozentigen Anstieg im langfristigen Einkommen von Individuen und die Erteilung von sechs zusätzlichen Patenten zur Folge hat. Für ein Kerngebiet wie das von Myrtle Beach in South Carolina, in dem der Connectivity Index sehr nah am durchschnittlichen Konnektivitätslevel der CBSAs liegt, würde ein Ausbau der Flugverbindung von einem Prozent das Gesamteinkommen des Gebiets innerhalb von 20 Jahren um rund 218 Millionen Dollar erhöhen. Schließlich konnte festgestellt werden, dass der Effekt der Konnektivität auf regionale Wirtschaftssysteme in den größten 100 Städten der USA deutlich ausgeprägter ist. In kleinen Städten verschwindet dieser Effekt. In dieser Studie konnte zum ersten Mal der Einfluss von Flugverbindung auf Innovationen nachgewiesen werden. Sie liefert somit wertvolle Erkenntnisse zur Rolle des Luftverkehrs bei der Stärkung der Wirtschaft in Ballungsgebieten.

Redner

Jason Wong

Columbia University, USA

Standort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Termin

12.02.2019 | 12:30 - 14:00

Veranstaltungsort

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

L 7, 1 68161 Mannheim

Raum

2

Kontakt