Etwa zwei Drittel des europäischen Wirtschaftswachstums in den letzten Jahrzehnten sind auf Innovationen zurückzuführen. Die EU-Rahmenprogramme für Forschung und Innovation haben bei dieser Entwicklung eine entscheidende Rolle gespielt. Erst vor wenigen Wochen hat die Kommission ihren Vorschlag für das kommende Rahmenprogramm „Horizon Europe“ vorgelegt, das äußerst ehrgeizige Ziele auf die europäische Forschungsagenda setzt. Durch „Horizon Europe“ soll das Innovationspotenzial in der gesamten EU maximiert werden, indem einerseits die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert und andererseits der Fokus auf gesellschaftliche Herausforderungen gesetzt werden soll, die unser tägliches Leben betreffen.

Die ZEW Lunch Debate widmet sich vor diesem Hintergrund den Auswirkungen von F&I in Europa. Dabei werden unter anderem folgende Fragen diskutiert: Wie kann die Lücke zwischen Wissenschaft und Industrie geschlossen werden? Wie kann die Kluft zwischen den verschiedenen europäischen Regionen bzw. zwischen Technologieführern und solchen, die es nicht sind, verringert werden? Und welche Faktoren fördern die Verbreitung von Innovationen?

Empirische Grundlage für die Lunch Debate bilden erste Ergebnisse aus dem H2020-Projekt „FRAME“, das die Entwicklung eines Instrumentariums zur zuverlässigen Bewertung der Auswirkungen von Innovationspolitik in Europa zum Ziel hat. Dieses Projekt erhält Finanzmittel aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 727073.

Podium

Diego Comin

Prof. Diego Comin, Ph.D.

Dartmouth College, Rockefeller und CEPR

Marja Makarow

Prof. Marja Makarow, Ph.D.

Biocenter Finland, Helsinki

Luc Soete

Prof. Dr. Luc Soete

Universität Maastricht

Kurt Vandenberghe

Kurt Vandenberghe

Europäische Kommission, Brüssel

Die Teilnahme ist auf persönliche Einladung möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an lunchdebates@zew.de.

Ausgewählte Artikel

ZEW Lunch Debate in Brüssel: Europa braucht eine diffusions-orientierte Innovationspolitik

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Beyond Horizon 2020: Translating Public Research into Innovation
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Die Diskutanten vor der Debatte (v.l.): Georg Licht, Diego Comin, Marja Makarow, Luc Soete und Kurt Vandenberghe. © Eric ...
Die Innovationspolitik in Europa stand im Fokus der ZEW Lunch Debate.
ZEW Lunch Debate zum Thema „Beyond Horizon 2020: Translating Public Research into Innovation“ lieferte interessante ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Gunter Grittmann, Leiter des ZEW-Servicebereichs "Presse und Redaktion", im Gespräch mit Dr. Stefan Gehrold, ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
ZEW-Forschungsbereichsleiter Dr. Georg Licht im Gespräch mit Diskutant Prof. Diego Comin, Ph.D. © Eric Berghen
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Eyke Peveling, Stellvertretender Leiter der Brüsseler Vertretung des Landes Baden-Württemberg, begrüßte die Gäste zur ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
ZEW-Forschungsbereichsleiter Dr. Georg Licht stellte erste Ergebnisse aus dem H2020-Projekt „FRAME“ in seiner ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Dr. Georg Licht im Gespräch mit den Panellisten. © Eric Berghen
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Prof. Dr. Diego Comin, Professor am Dartmouth College und Research Fellow am Centre for Economic Policy Research (CEPR). ...
Die Themen der Lunch Debate am ZEW waren Forschung und Innovation in Europa.
Bei der ZEW Lunch Debate ging es um die Auswirkungen und Bedeutung von Forschung und Innovationen in Europa. © Eric ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Prof. Marja Makarow, Ph.D., Direktorin des Biocenter Finland, Helsinki. © Eric Berghen
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Rund 90 Gäste verfolgten Präsentation und Debatte mit Spannung. © Eric Berghen
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Prof. Dr. Luc Soete, Vorsitzender der ESIR Group. © Eric Berghen
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Kurt Vandenberghe, Director for Policy Development and Coordination in der Generaldirektion Forschung und Innovation der ...
Die Rahmenbedingungen der EU-Forschungsförderung standen im Fokus der ZEW Lunch Debate.
Das Publikum zeigte sich an der Debatte interessiert. © Eric Berghen

Zur Bildergalerie bei Flickr

Standort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Termin

17.10.2018 | 12:00 - 14:00

Veranstaltungsort

Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union

Rue Belliard 60 - 62 1000 Brüssel

Kontakt

Dateien zum Download